, ZenapaAufforstungsaktion in Zwochau

Aufforstungsaktion in Zwochau

2018-11-29T14:11:35+00:0012.11.2018|Neuigkeiten, Zenapa|

Am Donnerstag, den 08.November 2o18, fand in Zwochau eine Aufforstungsaktion im Rahmen der Kinderumweltbildung des ZENAPA-Projektes statt. Gemeinsam mit Schülern der Grundschule Thallwitz wurde das Waldgebiet „Klinge“ zwischen den Hohburger Bergen und der Dahlener Heide erweitert. Fast 0,5 Hektar ungenutzte Grünfläche wurden dabei aufgeforstet. Es entstand ein naturnaher Waldsaum mit standortgerechten Baum- und Straucharten, wie Traubeneiche, Winterlinde oder Haselnuss.

Ziel des Projektes ist der Aufbau und die Entwicklung eines naturnahen Waldrandes im Übergang zur Wohnbebauung, welcher dem Klima-, Boden- und Wasserschutz dient. Etwa  4,7 Tonnen Kohlendioxid werden pro Jahr durch den neu gepflanzten Wald gebunden. Darüberhinaus bietet dieses Gebiet Erholungsmöglichkeiten für die Bevölkerung nahe der Dahlener Heide.

Damit unsere Region auch für zukünftige Generationen lebenswert bleibt, müssen wir uns um Natur- und Klimaschutz bemühen. Allerdings ist es nicht einfach, Umweltschutz mit Klimaschutzprojekten zu verknüpfen, die Bürger mit einzubeziehen und dabei ökonomische Wertschöpfung zu erzielen. Doch genau das hat sich ZENAPA zum Ziel gesetzt. Neben Kommunen des Wurzener Landes und WuLaWe GmbH ist auch der Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen Partner im Projekt ZENAPA.

Schild zu Waldmehrungsprojekt Zwochau

Waldmehrungsprojekt Zwochau,  Foto: L. Simmler