Pressemitteilung des Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Leipzig

Wild Grillen im Zentrum von Leipzig

Aktion “Heimisches Wildbret – Gegrillt ein echter Genuss”

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft lädt gemeinsam mit Sachsenforst und Partnern zum Wildbratwurstgrillen mit musikalischer Untermalung durch die Hainichener Jagdhornbläser in die Leipziger Innenstadt.

Die Sache wird unterstützt durch den Projektleiter der Messe jagd und angeln, Herrn Erik Ochmann, der hier im Rahmen der Vorplanung der diesjährigen jagd und angeln vom 04. bis 06. Oktober zur 2. Sächsischen Wildgrillmeisterschaft einlädt. Enger Partner der Aktion ist außerdem die Firma Grill-Wiese – BBQ Shop & Schule, deren professionelle Wildzubereitung vom Grill mehr als bekannt ist.

Am Dienstag, den 9. Juli 2019 dürfen Sie leckeres heimisches Wild direkt vom Grill

zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr

in Leipzig Zentrum am Salzgässchen hinter dem Rathaus probieren.

Hier in den Wäldern rund um die Stadt Leipzig kommen alle Schalenwildarten vor, die auch im gesamten Freistaat Sachsen zu finden sind. Vorrangig sind dabei Rehwild, Schwarzwild und Damwild zu finden.

Wildbret in Sachsen ist ein regional gewonnenes und tierschutzgerecht erzeugtes Nahrungsmittel. Ein hoher Eiweiß- und Vitamingehalt macht den Genuss rundum gesund.

Traditionell wird das leckere Fleisch in den Wintermonaten sehr nachgefragt. In der kalten Jahreszeit können wir die Nachfrage der Bevölkerung an Wild kaum decken. Unsere Idee ist heute, Verbrauchern zu zeigen, wie vielseitig und lecker Wildbret auch im Sommer auf dem Grill zubereitet werden.

Vielen wissen außerdem nicht, dass man Wildfleisch quasi ganzjährig und vor Ort erwerben kann. Direkt vom Forstbezirk Leipzig oder von privaten Jägern auf kurzen Wegen mehr als frisch können Sie ganze Stücken Wild, also mit Fell und Knochen beziehen. Wer sich die Verarbeitung nicht zutraut, kann an Dienstleister vermittelt werden.

Portioniert und grillfertig in allen Varianten können Sie im Wildhandel der Region einkaufen.

Und dann heißt es Grillfeuer an und „Wild Grillen“ genießen.