Auftaktveranstaltung für das NaturNet-Projekt „Prima – Klima?“

Nachhaltige Bildung im Umweltbereich im Rahmen einer Kooperation. Es handelt sich um ein transnationales Projekt, Partner sind LEADER-Regionen aus Finnland, Lettland, Österreich, der Nationale Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen und die LEADER-Region „Delitzscher Land“.

Am 04.02.2020 fand in Bennewitz auf Einladung des Umweltinstitut Leipzig und des Regionalmanagement Leipziger Muldenland die Auftaktveranstaltung für das Projekt statt. Eingeladen waren Akteure, Vereine, Stiftungen sowie Unternehmen aus den Bereichen Bildung, Klima und Energie.
Ziel des Projektes ist die Erfassung und Bewertung sowie die Überarbeitung und Neuentwicklung von Umweltbildungsangeboten zum Thema Klima in der Region. Ein Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung der Kinderklimaschutzkonferenzen, die im Rahmen des ZENAPA-Projektes (Zero Emission Nature Protection Areas) bereits durchgeführt wurden. Dieses Angebot soll verstetigt werden.
Zu Beginn wurde zur Entstehung der Projektidee und der Netzwerkbildung sowie über das Integrierte Projekt (IP) ZENAPA, des EU-Förderprogramms für Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik „LIFE“ informiert.
Herr Dr. Wolf stellte danach das Projekt NaturNet detailliert vor. U.a. werden für die Umweltbildungsangebote Best-Practice-Beispiele und Angebotskataloge dokumentiert. Neue Konzepte werden in Veranstaltungen mit Schülerinnen und Schülern erprobt. Zum Abschluss findet eine Regionale Klimakonferenz statt.Anschließend erläuterte Frau Kästner vom Wilhelm-Ostwald-Park ihre Erfahrungen als Natur- und Umweltpädagogin, Herr Ahrweiler von der Volkshochschule Muldental stellte das Projekt Junior Ranger und das Profil der GeoErlebnis-Werkstatt im Rittergut Trebsen vor. Die anschließende Diskussion vertiefte die Ansätze der möglichen Zusammenarbeit und Kooperation. Folgeveranstaltungen sind geplant.

Text:  Lutz Simmler (Geschäftsführer des Geoparks Porphyrland/Klimawandelmanager)

Auftaktveranstaltung des Projektes

Auftaktveranstaltung des Projektes “Prima-Klima?”, Foto: M. Wagner

                           

                                                          

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde. www.eler.sachsen.de