Nach fünf Monaten gehören die im März installierten Wegweiser und Infotafeln auf dem „Weg zum Kaolin“ zum vertrauten Stadtbild Mügelns. Seit Anfang August sind auch die letzten beiden Infotafeln montiert. In ihnen steckte größerer Abstimmungsbedarf und kartografischer Aufwand. Das Ergebnis jedoch kann sich sehen lassen: Dank der Unterstützung von Günter Schwerdtner gelang für den Aussichtspunkt des Kaolintagebaus Schleben / Crellenhain die eindrucksvolle Visualisierung der historischen Kaolingruben und -werke um Mügeln mit Betriebsdauer, Eigentümer und Lage.
Die Infotafel am Bahnhof Mügeln zeigt nicht nur den Verlauf des „Wegs zum Kaolin“ an, sondern lädt auch ein zu weiteren fußläufigen Entdeckungen im Land der weißen Erde in Kombination mit der Döllnitzbahn. Die Titel Gröppendorfer Runde, Sorrnziger Runde und Börtewitzer Runde lassen den Schwerpunkt der Touren schnell erahnen. Wanderer können sich den Wegeverlauf und Informationen zu industriekulturellen und kulturgeschichtlichen Stationen aus dem Portal www.outdooractive.vom auf ihr Handy ziehen. Und auch an internationale Gäste wurde gedacht: Die Texte aller Infotafeln wurden ins Englische übersetzt und stehen interessierten Gäste über einen QR-Code auf der Website des Geoparks Porphyrland zur Verfügung.

Einweihgung am 6.9.2020
Wie weiht man einen Wanderweg in Coronazeiten ein? Kerstin Helbig, die Leiterin des Geoportals Bahnhof Mügeln und frisch gebackene GeoRangerin im Geopark Porphyrland hatte dazu eine Idee: Mit Geschichten und Spielen in Form einer GeoKids Familienwanderung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren. Dabei erhalten die Teilnehmer einen Eindruck von der Fülle und Qualität der im Ergebnis der GeoRanger-Ausbildung entstandenen Programm- und Projektangebote in Mügeln.

  • Start ist am Sonntag, 6. September 2020 um 14 Uhr an Geoportal Bahnhof Mügeln.
  • Ende ca. 17 Uhr am Geoportal
  • Anzahl Plätze: 15 – 25 Personen
  • Tickets: 5 € / Person
  • Anmeldung bis 02.09.2020 im Geoportal Bahnhof Mügeln, Tel. 034362 442906; geoportal [at] stadt-muegeln [dot] de

Förderung des Projektes
Die Ausschilderung des Wegs zum Kaolin war Teil des Projektes “Sichtbarmachung des Rohstoffreichtums im Umfeld des Geoportals „Erlebniswelt Kaolin“ im Bahnhof Mügeln durch Ausschilderung und Bewerbung eines Kaolinwanderwegs zum Kaolintagebau sowie durch Präsentation regionaler Rohstoffe am Eingang des Klosters Sornzig“ und wurde mit Haushaltsmitteln des Freistaates Sachsen finanziert. Der Rundwanderweg ist nun ein weiteres geotouristisches Angebot in der Stadt Mügeln. Der Nationale Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen dankt in seiner Funktion als Projektträger der Stadtverwaltung und dem Bauhof der Stadt Mügeln für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Planung und Realisierung des Weges.

Foto: Einladung zu weiteren Entdeckungen auf dem Bahnhof Mügeln – entweder auf dem Weg zum Kaolin oder auf der Obstland-Radroute; Foto: Kerstin Helbig