20. Bergfilm-Festival am Gaudlitzberg
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bergfilm-Open-Air im Steinbruch-Kino

c) Ralf Görner (52-Breitengrad)

Von den 144 Schweizen, die es auf der Welt geben soll, findet sich eine in Nordwestsachsen – die Hohburger Schweiz. Zwischen Wurzen und Eilenburg ragen aus der fast tischebenen Leipziger Tieflandsbucht bis zu 120 Meter hohe Vulkanfelsen aus Quarzporphyr heraus. Mittendrin ein Dutzend Steinbrüche. Manche liefern noch heute begehrtes Baumaterial. Die meisten der Pflasterstein-Spender sind allerdings schon stillgelegt und indes zu kleinen Kletterparadiesen für Outdoor-Freunde geworden.

In einem der bizarren hohlen Zähne, im Böhlitzer Steinbruch Spielberg, fand 10 Jahre lang, immer am ersten Septemberwochenende, ein internationales Bergfilm-Festival statt. Organisiert von der kleinen, aber wackeren IG Klettern Mittelsachsen, war diese Filmveranstaltung unter freiem Himmel längst zum Kult geworden. Nachdem der Wasserstand dort so hoch stieg, dass der Zugang zur Festwiese nicht mehr möglich war, wurde die Veranstaltung zum Gaudlitzberg verlagert. Die den Steinbruch betreuende DAV-Sektion Leipzig hat die Trägerschaft, inzwischen gemeinsam mit dem Geopark Porphyrland, übernommen.

An jenem Wochenende strömen jährlich bis zu 1000 Bergfilmfans in den reizvollen Kintopp. In der ansehnlichen Naturkulisse des gelb-rot-schwärzlichen „Amphitheaters“ fangen bei Einbruch der Dunkelheit Fackeln Feuer, und es flimmern Filme über die in den Steinbruch eingehängte Leinwand. Das Programm reicht bis in die Nacht, und wer nach den Vorführungen noch über das Gesehene plauschen will, der findet sich am nahen Lagerfeuer ein.

Was dem Festival zudem ein so eigenes Gesicht gibt, sind die Wettkämpfe am Nachmittag – mit Sportarten, die man vorher nicht trainieren und an denen jedermann teilnehmen kann. Die Siegerpreise kommen nun auch schon traditionell von Leipziger Outdoor-Ausrüstern. Erwähnenswert ebenso die mögliche Festival-Übernachtung vor Ort: Im Zelt. Kostenlos.

An Bewegungsfreudige wird auch am Sonntag gedacht. Da kann man entweder an einer filmreifen Wanderung entlang der Gletscherschliffe durch den Geopark Porphyrland oder einer Packrafting-Tour über den Steinbergsee (bei Röcknitz) teilnehmen.

(P.-H. Scholz)

 Kurzübersicht:

20. Bergfilm-Festival 24.– 26. August 2018 im Steinbruch Gaudlitzberg bei Wurzen

Liebe Festival-Freunde,

das 20. Bergfilm-Festival startet am Freitagabend – mit Musik-Kabarett vom DUO SONNENSCHIRM und BEST-OF-FILMEN vergangener Kinonächte.

Am Sonnabend wieder BOULDER-CUP, LUSTIGE OLYMPIADE und alpine SEILBAHN sowie aktueller FILM-WETTBEWERB und Lagerfeuer. Reden des Schirmherrn Landrat Henry Graichen und des nepalesischen Botschafters.

Sonntags findet eine TAUSCHBÖRSE und/oder ein FRÜHEN SCHOPPEN statt.

 

Außerdem lädt der Geopark PORPHYRLAND zu einer WANDERUNG mit GeoRanger Christian Gallitschke ein.

Beginn:  26.08.2018, 10:00 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)

Treffpunkt: Parkplatz Kaolinsee (Hohburger Straße)

Das Teilnahmeentgeld beträgt 5,00 €.

 

Gastronomie mit nepalesischen Momos, sächsischem Stör, Grillgut, Bergplinsen und Getränkestand vor Ort. Große Zeltwiese ist vorhanden!

Ehrengast wird Bernd Arnold sein.

Alle Infos gibt es unter www.bergfilmnacht.de

Euer Festival-Team

Ein Festival der DAV-Sektion Leipzig in Kooperation mit dem Nationalen GeoPark Porphyrland.

 

Alle Infos gibt es unter www.bergfilmnacht.de