Lade Veranstaltungen

Lämmermarkt & Morristanzfest am 1. Mai, 11.00–19:00 Uhr
Gute Laune zwischen Raps und Klee – die beste Art den Mai zu begrüßen!

Das traditionsreiche Frühlingsspektakel der Denkmalschmiede Höfgen lockt seine Fans alljährlich am 1. Tag des Wonnemonats nach Höfgen-Kaditzsch ins „Dorf der Sinne“. 

Es wirken u.a. mit:
Seau Volant (Klezmer, Polka, Balkan)
Black Holes (Jazz, Rock) u.a. mit Henning Olschowsky & Mathis Nicolaus

Lose Skiffle Gemeinschaft, Wirbeley, Raduga 
Akkordeon-Duo Leuschner u.v.a.

Sparen bei Karten im Vorverkauf!!!
Erwachsene € 9,–, €, Kinder 4,50 €, Familienkarte € 22,50 
http://www.hoefgen.de

Eintritt Tageskasse: Erwachsene € 10,–, €, Kinder 5,– €, Familienkarte 25,- 

Am 1. Mai lädt die Denkmalschmiede Höfgen von 11–19 Uhr zum traditionsreichen „Lämmermarkt und Morristanzfest“ nach Kaditzsch ein. Mit Musik von Folk bis Jazz, Markt und Megapicknick lockt das Frühlingsspektakel alljährlich tausende Besucher auf die blühenden Streuobstwiesen nach Kaditzsch.

Unter blühenden Obstbäumen tummelt sich das Händlervolk. Beim Bummel zwischen Töpferwaren, Mode, regionaler Wurst und Schafskäse, trifft man auch auf erlesenen Trödel, Textilkunst und Gärtnereiprodukte. Wer gern selbst Hand anlegt, kann in der Kreativwerkstatt nach Herzenslust gestalten. Ebenso breit ist das musikalische Spektrum.

Zum Auftakt rocken die Black Holes die Schöpsenbühne, so dass der letzte Löwenzahn seine gelbe Mähne sträubt. Gefolgt vom jährlich gefeierten Auftritt der Lose Skiffle Gemeinschaft, die ihre herzhaften Songs mit deftig-ironischen Kommentaren würzt. Mit Seau Volant kommt Tanzstimmung auf. Die Dresdner Band hat den Soundtrack der paneuropäischen Steppe im Gepäck und verzaubert mit hinreißend schönen Melodien und atemberaubenden Rhythmen.

Im Vierseithof erklingt argentinischer Tango mit dem Akkordeon-Duo Leuschner, der Hufschmied ist in Aktion und die Ausstellung “Kalter Hund & Falscher Hase” lockt mit internationaler Illustrationskunst von 33 Künstlern. Im Hof kommt es dann endlich auch wieder zu Austreibung des Winters mit der Aufführung des Morris-Tanzes mit Leipzig Morris, während im Garten die Wirbeley das Volkslied entstaubt und die Radugas die Obstbäume vermöbeln – man sehe, höre und staune!
Da frische Luft hungrig macht, ist das Angebot an edlen Tropfen und leckeren Speisen auf dem weitläufigen Gelände groß. Neben der mittelalterlichen Braterey und Bäckerei gibt es die Klassiker aus der Gulaschkanone, Deftiges vom Grill, Kaffeespezialitäten und Cocktails.

Nichtzuletzt werden die „Schafe im Anzug“ erwartet, bevor das Fest am Abend beim großen Maifeuer ausklingt.
Änderungen vorbehalten!

Illustrationen: Uta Bettzieche