Lade Veranstaltungen

Exkursion mit dem Naturführer und GeoRanger Lothar Andrä

Diese Veranstaltungsreihe macht Sie mit den wichtigsten Naturschutzgebieten im Muldental und ihrer besonderen Flora und Fauna bekannt. Bei der zehnten Wanderung führt Sie der Naturführer und GeoRanger Lothar Andrä in das seit 1998 unter Schutz gestellte Naturschutzgebiet „Am Spitzberg“ nordöstlich der Stadt Wurzen. Das ca. 160 ha große Gebiet, welches bis 1993 militärisch genutzt wurde, ist außerdem Europäisches Vogelschutzgebiet und Fauna-Flora-Habitat Gebiet und beherbergt 6 Amphibien- und Reptilienarten sowie 62 nachgewiesene Vogelarten, darunter in geringer Dichte das Rebhuhn.

Seinen Namen erhielt der Spitzberg durch seine einstige markante Kegelform, welche er jedoch durch den intensiven Steinabbau seit 1888 eingebüßt hat. Bis 1928 wurde am Spitzberg der Hohburger Quarzporyphyr gewonnen, inzwischen ist der Steinbruch mit Wasser gefüllt. Mit dem Abzug der Truppen wurde das Gebiet um den Spitzberg zu einem Naturschutzgebiet. Seitdem haben sich hier zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten angesiedelt. Ein schmaler Wanderpfad führt um den Spitzberg herum und bietet einen beeindruckenden Blick auf die Steilwände entlang des Sees.

  • Start: 06.10.2019, 10 Uhr, Lüptitz, Am Spitzberg, am Naturschutzgebiet
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Streckenlänge: ca. 3 km
  • Ziel: 06.10.2019, 12 Uhr, Lüptitz, Am Spitzberg
  • Teilnehmergebühr: 5 € (Erwachsene), 2,50 € (6 – 15 Jahre)
  • Veranstalter: Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen e.V.
  • maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
  • Anmeldung bis 04.10.2019, 12 Uhr, per E-Mail an: presse [at] geopark-porphyrland [dot] de oder per Telefon 03437/707361.
  • Hinweise:

– Wir empfehlen festes Schuhwerk und ein Fernglas.
– Schwierigkeitsgrad: für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.
– Der Geopark Porphyrland behält sich vor, die Veranstaltung bei zu geringer Anmeldezahl oder bei Starkregen zu verschieben.

Foto: Anja Hartmann