Lade Veranstaltungen

Geologische und kulturhistorische Besonderheiten rund um den Rochlitzer Porphyr
Wanderung mit GeoRanger Rainer Spreer

Durch gewaltige Vulkanausbrüche vor 280 – 300 Millionen Jahren entstanden, erhebt sich der Rochlitzer Berg mit ca. 350 Metern Höhe imposant aus dem lieblichen Muldental. Er birgt mit dem markanten, rötlich gefärbten „Rochlitzer Porphyr“ einen einzigartigen Schatz und einen in ganz Europa geschätzten Bau- und Werkstein. Rochlitzer Porphyr wird bereits seit dem 12. Jahrhundert in Steinbrüchen abgebaut und schmückt seitdem viele bekannte Bauwerke.
Folgen Sie den Spuren des Rochlitzer Porphyrs ausgehend vom Haberkornbruch, Seidel- und Gleisbergbruch auf dem Rochlitzer Berg. GeoRanger Rainer Spreer zeigt Ihnen die geologischen und kulturhistorischen Schätze des Geoparks Porphyrland auf einer Wanderung vom Rochlitzer Berg, über das Rochlitzer Schloss bis zum Rochlitzer Markt.

  • Start: 28.09.2019, 09:30 Uhr, 09306 Rochlitz, ehemaliges Waldschlösschen auf dem Rochlitzer Berg, 09306 Rochlitz
  • Dauer: ca. 3,5 Stunden
  • Streckenlänge: ca. 7 km
  • Ziel: 13 Uhr, Markt Rochlitz
  • Teilnehmergebühr: 7 € (Erwachsene), 3,50 € (Kinder 6 – 15 Jahre)
  • Veranstalter: Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen e.V.
  • Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen
  • Anmeldung: bis 27.09.2019, 12 Uhr, per E-Mail an: presse [at] geopark-porphyrland [dot] de oder per Telefon 03437/707361.
  • Hinweise:
    – festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung sind erforderlich
    – Bei Unwetter fällt die Veranstaltung aus.

Foto: R. Spreer