Im Seidelbruch auf dem Rochlitzer Berg; Foto: Frank Schmidt

Auf dem Rochlitzer Berg – eingestuft als Nationales Geotop – wird schon seit Jahrhunderten der rote Porphyr abgebaut. Das poröse vulkanische Gestein lässt sich baukünstlerisch sehr gut verarbeiten und war schon seit dem Mittelalter begehrt. Ein genauer Blick in die stillgelegten Brüche offenbart viel über die historischen Abbautechniken, die technische Versorgung und die schwere Arbeit der Steinmetze. Aktive Steinbrüche zeugen wiederum vom kontinuierlichen Abbau bis heute.
Diese Führung bietet außerdem Informationen zur Entstehung des Rochlitzer Porphyrs und Wissenswertes zu den Besitzern der historischen Steinbrüche. Am Ende der Tour belohnt den Gast ein Panoramablick vom Friedrich-August-Turm.

Preise:
– bei öffentlichen Touren: Erwachsene 9,50 € / Kinder (6-15 Jahre) 4,50 €
– Gruppenpreis: 155 €

Leistungen:

Geführte Wanderung

Monate: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Programmart:Exkursion, Bildungsprogramm
Zielgruppe: Schüler*innen, Erwachsene
unterwegs:zu Fuß
Programmlänge:eintägig
Dauer:3 Stunden
Wegelänge:3 km
Mindestpersonenzahl:5
Maximalpersonenzahl:20
Eignung Kinder:geeignet für Kinder ab 12 Jahren
barrierefreies Angebot:nein
Stadt / Gemeinde:Rochlitz
Start-/Veranstaltungsort:Rochlitzer Berg, oberer Parkplatz
Zielort:Rochlitzer Berg, oberer Parkplatz
Georanger:

Rainer Spreer

Mitzubringen ist:

Feste Schuhe, Regenbekleidung; Rucksackverpflegung, ein Fernglas wird empfohlen

sonstige Hinweise:

Gruppenanfragen müssen bis 5 Wochen vor dem Termin gestellt werden, weil  für diese Strecke die Genehmigung des Staatsbetriebes Sachsenforst eingeholt werden muss.
Auf dem Rochlitzer Berg bestehen Einkehrmöglichkeiten.

weitere Programmoptionen:

Besichtigung Schloss Rochlitz