Durch gewaltige Vulkanausbrüche entstanden, erhebt sich der Rochlitzer Berg mit ca. 350 Metern Höhe imposant aus dem lieblichen Muldental. Er birgt mit dem markanten, rötlich gefärbten Rochlitzer Porphyrtuffs einen in ganz Europa geschätzten Bau- und Werkstein. Rochlitzer Porphyrtuff wird hier bereits seit dem 12. Jahrhundert abgebaut und schmückt viele bekannte Bauwerke.

Vom Gipfel des Rochitzer Berges mit seinem Aussichtsturm führt die Strecke vorbei an Steinbrüchen und auf dem Rudolf-Zimmermann-Weg bis zum Marktplatz der Stadt Rochlitz. Am Weg gibt es weitere geologische Besonderheiten, wie z.B. eine Blockhalde, zu beobachten. Kulturhistorische Höhepunkte sind das Schloss und die Altstadt von Rochlitz – und überall tritt Rochlitzer Porphyrtuff  in Erscheinung.

Preise:
– bei öffentlichen Touren: Erwachsene 12 € / Kinder (6-15 Jahre) 6 €
– Gruppenpreis: 185 €

Leistungen:

Gästeführung

Monate: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Programmart:Exkursion
Zielgruppe: Erwachsene
unterwegs:zu Fuß
Programmlänge:eintägig
Dauer:4 Stunden
Wegelänge:7 km
Mindestpersonenzahl:5
Maximalpersonenzahl:20
Eignung Kinder:geeignet für Kinder ab 12 Jahren
barrierefreies Angebot:nein
Stadt / Gemeinde:Rochlitz
Start-/Veranstaltungsort:Rochlitzer Berg, oberer Parkplatz
Zielort:Rochlitz, Markt
Georanger:

Rainer Spreer

Mitzubringen ist:

Feste Schuhe, Regenbekleidung; Rucksackverpflegung, ein Fernglas wird empfohlen

 

sonstige Hinweise:

Einkehrmöglichkeiten bestehen auf dem Rochlitzer Berg oder in Rochlitz.

weitere Programmoptionen:

Besichtigung Schloss Rochlitz