Geoportal Schaddelmühle
Geoportal Schaddelmühle2018-03-29T13:51:11+00:00

Geoportal Schaddelmühle “Erden der Keramik” im Künstlerhaus Schaddelmühle

Die Gebäude der ehemaligen Wassermühle befinden sich direkt am Muldental Radweg und dem Luther-Wanderweg am Rand der Aue des Muldentals. Das Geoportal umfasst die gesamte Anlage mit Ateliers, Seminarraum, Gästeräumen und Außengelände, die nach Terminvergabe nutzbar sind.

In dem weitläufigen, naturnahen Gelände ist für die Besucher die Freiluftgalerie mit Plastiken aus Keramik und anderen Materialien zugänglich.

Zuerst betreten die Besucher jedoch das Gelände am alten Trafoturm aus dem Jahr 1917. Er wurde im Heimatschutzstil erbaut und als Informationspavillon 2014 saniert. Darin sind Informationen über den Geopark mit der Gesamtheit seiner Geoportale, Naturattaktionen  und Sehenswürdigkeiten erhältlich. Beispiele der regionalen Tonwarenproduktion und das historische Relieffragment „Essen, Trinken und Feiern“, in den Jahren  1972/78 aus einheimischen Tonen gefertigt,  sind zu sehen.

Im Künstlerhaus werden kleine, wechselnde Ausstellungen angeboten. Kreativkurse für Künstler und Schulgruppen können über das Künstlerhaus Schaddelmühle gebucht werden.

Auf dem Gelände befindet sich auch eine kleine Tonaufbereitungsanlage, in der regionale Grubentone zu Töpfertonen verarbeitet werden.

Auf Anfrage sind Führungen durch die Ausstellung und in die Umgebung sowie Kreativkurse möglich.

Kontakt:

Ansprechpartner vor Ort: Kulturförderverein Schaddelmühle e.V., Frank Brinkmann
Anschrift: Künstlerhaus Schaddelmühle, Zur Schaddelmühle 5, 04668 Grimma, OT Schaddel
Telefon: 03438471202
E-Mail: verein@schaddelmuehle.org
Website: www.schaddelmuehle.org

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 08:00 – 14:30 Uhr
Samstag: 10:00 – 15:00 Uhr
Mai – Oktober

Künstlerhaus des Geoportal Schaddelmühle

Fotos: Frank Brinkmann