Geoportal Steinarbeiterhaus Hohburg
Geoportal Steinarbeiterhaus Hohburg 2018-03-29T13:49:45+00:00

Geoportal Steinarbeiterhaus Hohburg

In dem Fachwerkbau von 1802 lebte 1910 eine Steinarbeiterfamilie. Die realistische Nachstellung der Lebens- und Arbeitsräume entführt Sie äußerst lebensnah in frühere Zeiten. Eine Ausstellung zur Geschichte der Natursteinindustrie und die detailverliebte Rekonstruktion eines Tante-Emma-Gemischtwarenladens komplettieren den Einblick in die Welt der Steinarbeiter.

Auf dem Freigelände erwartet Sie eine Technikschau zum Anfassen. Unter anderem eine funktionstüchtige Steinbrecheranlage, eine Feldbahn, Kipploren, diverse Fahrzeuge und Maschinen sowie ein Maschinenhaus mit Dampflokomotive von 1907 erzählen eindrucksvoll von der schweren Arbeit in den Steinbrüchen.

Auf Anfrage sind Führungen durch die Ausstellung und Exkursionen in die Hohburger Berge möglich.

Der idyllische Obstgarten und die ehemalige Steinarbeiterkantine bieten ein uriges Ambiente für eine Kaffeetafel für Gruppen bis zu 35 Personen.

Sonderausstellungen, Country-, Folk- oder Dixieland-Konzerte; Oldtimervorführungen und Schaubacken im Steinarbeiterofen ergänzen das Museumsangebot im Sommer. In der Adventszeit erfeut sich die Ausstellung weihnachtlicher Volkskunst großer Beliebtheit.

Kontakt:

Ansprechpartner vor Ort: Förderverein Museum Steinarbeiterhaus e.V., Matthias Müller
Anschrift: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg, Kirchgasse 5, 04808 Lossatal, OT Hohburg
(in einigen Navigationssystemen noch Martin-Luther-Weg)
Telefon: 034263 41344
E-Mail: steinarbeiterhaus@t-online.de
Website: www.steinarbeiterhaus.de

Öffnungszeiten:

So – Do: 13:00 – 16:00 Uhr
für Gruppen jederzeit nach Vereinbarung

Ausstellung im Geoportal Steinarbeiterhaus Hohburg
Steinbrecher im Geoportal Steinarbeiterhaus in Hohburg