Neuigkeiten
Neuigkeiten 2018-03-09T09:36:03+00:00

Neuigkeiten

Geopark Porphyrland bringt Steine ins Rollen – Kinderklimaschutzkonferenz startet

Im Rahmen des achtjährigen EU-Projektes „LIFE-IP ZENAPA“ stellen sich zwölf Partner aus acht Bundesländern und dem Großherzogtum Luxemburg der Herausforderung, die Energiewende in Einklang mit den verschiedenen Anforderungen aus Klima-, Natur- und Artenschutz zu bringen. Teil des Projektes ist die Durchführung von Kinderklimaschutzkonferenzen. In jeder Partnerregion finden drei solcher Konferenzen statt, insgesamt 36. Damit jede Schule mit ihren unterschiedlichen Klassenzügen die Möglichkeit hat, daran teilhaben zu können, strebt der Geopark Porphyrland die Fortsetzung der Konferenzen in allen im Geopark liegenden Schulen an, damit jeder Klassenzug mit der Zielgruppe Grundschule bis 5. Klasse die Möglichkeit im Rahmen von BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) nutzen kann.   Das Ziel der Kinderklimaschutzkonferenzen liegt in der Sensibilisierung der Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen. Begleitet werden die Kinder durch das Projektmaskottchen „Kuno der Eisbär“, der ihnen helfen soll, die Problematik der [...]

03.04.2018|

Jahreskonferenz des EU-Life-IP Klimaprojektes ZENAPA

ZENAPA Jahreskonferenz 2018: Zwischen Natur & Landschaft. Ein Exkurs in Konflikte und Räume beim Schutz von Klima und Biodiversität. 18.04.2018, Scheune Bollewick im Garten der Metropolen. Klimaschutz geht uns alle an! Doch wie lassen sich Klimaschutz und Biodiversität am besten vereinen? Dem Geopark Porphyrland liegt beides sehr am Herzen. Darum hat sich der Geopark dem europaweiten Projekt ZENAPA („Zero Emission Nature Protection Areas“) angeschlossen. Zenapa ( „Zero Emission Nature Protection Areas") ist ein Projekt zum Schutz des Klimas, für den Erhalt der Biodiversität und zur Förderung der Bioökonomie unter Berücksichtigung der 17 Ziele Nachhaltiger Entwicklung (SDGs) der UN. Die Jahreskonferenz des EU-Life-IP Klimaprojektes ZENAPA findet am 18.04.2018 in der Scheune Bollwick (bei Röbel, Mecklenburg-Vorpommern) statt. Der Geopark Porphyrland ist natürlich mit dabei. Sie auch? Ziel der Tagung ist es, konkrete Möglichkeiten für gelebte Nachhaltigkeit aufzuzeigen. Dabei soll sowohl die Konflikt- als [...]

03.04.2018|

Waldgebiet des Jahres 2018 liegt im Geopark Porphyrland

Das Waldgebiet des Jahres 2018 liegt dieses Jahr im Geopark Porphyrland! Foto: Uwe Lange für den Sachsenforst Denn dieses Jahr wurde der Wermsdorfer Wald zum Waldgebiet des Jahres 2018 gekürt. Herzlichen Glückwunsch  an den Sachsenforst und die Gemeinde Wermsdorf! Wir freuen uns gemeinsam mit euch sehr über die Auszeichnung des Wermsdorfer Waldes und beteiligen uns selbstverständlich mit verschiedenen Aktionen auch als Geopark an diesem großartigen Jahr für Wermsdorf und dem Staatsbetrieb Sachsenforst. Anlässlich der Auszeichnung zum Waldgebiet des Jahres 2018 wurde aus Porphyrgestein ein Denkmal am Kirchenteichparkplatz enthüllt. Einen Überblick über den Wermsdorfer Wald und die geplanten Veranstaltungen finden Sie unter waldgebiet-des-jahres.   Landwirtschaftsminister Schmidt hält eine Rede im Schloss Hubertusburg anlässlich des Waldgebiets des Jahres Am 21. März, also punktgenau am Tag des Waldes wurde zum siebten Mal der Wald des Jahres vom Bund Deutscher Forstleute [...]

27.03.2018|

Die Schifffahrtssaison beginnt

Nun können Sie wieder über die Mulde schippern! Grimma. Die beiden Muldeschiffe "MS Katharina von Bora" und "MS Gattersburg" fahren wieder auf der Mulde. Ab dem 30. März pendeln die Schiffe von mittwochs bis sonntags und an Feiertagen zwischen den Anlegestellen Hängebrücke Grimma, Kloster Nimbschen und Schiffmühle Höfgen. Ab 11.00 Uhr heißt es "Leinen los". Eine halbe Stunde dauert die gemütliche Tour bis ins „Dorf der Sinne“ Höfgen mit Zwischenstopp am Kloster Nimbschen. Pünktlich zu jeder halben Stunde legt das Schiff ab der Schiffmühle Höfgen wieder ab, damit die Flotte zur vollen Stunde wieder unterhalb der Gattersburg in Grimma starten kann. In der Woche fährt das letzte Schiff 17.00 Uhr von Grimma nach Höfgen und 17.30 Uhr zurück. Sonnabends, sonntags und an Feiertagen kann man 18.30 Uhr in Höfgen zusteigen, oder 18.00 Uhr in Grimma. Dienstags sind individuelle Buchungen der Schiffe [...]

25.03.2018|

20. GEO-Tag der Natur im Juni

Europas größte Feldforschungsaktion startet 2018 zum 20. Mal Die Sonne lockt uns im Frühjahr nach draußen. Die ersten Frühblüher sprießen und die Vorfreude auf den 20. GEO Tag der Natur 2018 steigt. Auf der Internetseite melden sich wöchentlich neue Aktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Sie rufen zum Schutz der Artenvielfalt und zum Mitmachen auf. Zum 20. Jubiläum werden sich am 16. und 17. Juni 2018 die Aktiven des GEO-Tages, der bis 2017 noch GEO-Tag der Artenvielfalt hieß, auf den Weg machen, um die Vielfalt vor der Haustür zu entdecken. Auch nach 20 Jahren ist der Artenschutz wichtig! Sogar mehr denn je. Studien dokumentieren weiterhin den dramatischen Rückgang der Arten – und wenn man ganz genau hinsieht, vor allem der Arten, die wir im Alltag selten wahrnehmen oder sogar lästig finden. Der unscheinbare Mikrokosmos auf Feldern, Wiesen und Weiden schwindet, [...]

25.03.2018|

Offene Gartenpforte Muldental

Garten, Leidenschaft, Leben und Besinnung - ein schöner Garten schenkt seinen Besitzern Ruhe, Kraft und das besondere Lebensgefühl. Der Blick in fremde Gärten ist reizvoll: Die „Offene Gartenpforte Muldental“ lädt am Sonnabend, dem 16. Juni ein, auch die Besitzer der Gärten kennenzulernen und sich auszutauschen. Dabei präsentieren sich Gärten aus Grimma und Umgebung von 10.00 bis 17.00 Uhr in ihrer Vielfalt und in ihrer individuellen Einzigartigkeit von Kräutergärten bis hin zum Rosengarten in voller Pracht. Bis zum 28. Februar können sich Interessierte, die ihre Gärten vorstellen möchten, unter angraeske@gmail.com oder unter der Telefonnummer 03437/ 91 55 97 anmelden. Die Initiatorin, Annett Antonia Gräske, koordiniert die Teilnehmer der „Offenen Gartenpforte Muldental“. Unter dem Motto: "Grünes Sachsen - entlang der Mulde, Parthe und Lober" präsentieren sich drei Initiativen im Verbund mit der Stadt Delitzsch, der Initiative „Offene Gartenpforte Muldental“ und dem Zweckverband Parthenaue. [...]

25.03.2018|

Stellenausschreibung: Klimamanager gesucht

    Zum 16.04.2018 sucht der Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen e.V. für ein Jahr befristet einen Klimamanager / eine Klimamanagerin in Vollzeitanstellung. Wir bieten ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit kreativem Spielraum, ein sympathisches starkes Team und Mitwirkung an der Regionalentwicklung im Sinne einer nachhaltigen Zukunft. Qualifikationsanforderungen und Aufgabenprofil können der Stellenbeschreibung entnommen werden. Der Ausschreibungszeitraum ist vom 23.03. bis 06.04.2018 anberaumt.

22.03.2018|

Sehnsucht nach dem Meer – in den Hohburger Bergen

Neue Ausstellung mit Ostseefotografien im Geoportal Steinarbeiterhaus in Hohburg eröffnet Wer von der Ostsee träumt, sollte jetzt in die Berge reisen. Denn in den Hohburger Bergen hat die Fotoausstellung „Sehnsucht nach dem Meer“ eröffnet. Das Geoportal und Museum Steinarbeiterhaus lädt den Betrachter ein, sich in uriger Kulisse an die Ostsee zu träumen. Der Museumsleiter und leidenschaftliche Hobbyfotograf Matthias Müller erfüllte sich mit dieser Ausstellung seinen Herzenswunsch, die Sehnsucht nach dem Meer mit seiner Heimat, den Hohburger Bergen, zu verbinden. Das Steinarbeiterhaus ist bekannt als Volkskunde- und Technikmuseum zur Lebensweise der Steinbrecher und Geschichte der nordwestsächsischen Natursteinindustrie. Doch besonderer Beliebtheit erfreuen sich die teils kuriosen Ausstellungen in den Gemäuern aus dem 19. Jahrhundert. 1802 wurde es als Bauernhaus errichtet, 100 Jahre später von einer Steinarbeiterfamilie mit Leben gefüllt. Heute begeistert es als „Museum zum Anfassen“. Vom 04. Februar bis 31.Oktober 2018 erzählen [...]

04.02.2018|

Achtung, Sturmschäden in den Wäldern!

Orkantief Friederike sorgte am 18.01.2018 nicht nur für stundenlange Stromausfälle, sondern verwüstete ganze Landstriche im Geopark Porphyrland. Heftig getroffen hat es die weitläufigen Waldgebiete. Ausgerechnet der Wermsdorfer Wald, der zum Waldgebiet des Jahres 2018 gekürt wurde, und der Colditzer Forst wurden stark beschädigt. In wenigen Stunden brachte der Orkan soviel Holz zu Fall, wie sonst in einem ganzen Jahr vom Sachsenforst geschlagen wird. Auch der Kurpark in Bad Lausick musste zeitweise gesperrt werden. Besonders betroffen im Geoparkgebiet sind die Waldgebiete Colditzer Wald, Wermsdorfer Wald, Thümmlitzwald, Naunhofer Wald. Bitte meiden Sie vorerst die Waldgebiete und planen Sie Spaziergänge lieber entlang der Mulde. […]

18.01.2018|