Neuigkeiten2018-03-09T09:36:03+01:00

Neuigkeiten

„Möhrchenhefte“ für das neue Schuljahr

Klimaschutz mit Hausaufgaben Der Geopark Porphyrland Steinreich in Sachsen e.V. rief im April Grundschulen im Geopark-Gebiet auf, für ihre ViertklässlerInnen im Schuljahr 2021/22 ein kindgerecht gestaltetes Hausaufgabenheft kostenfrei zu bestellen. Das sogenannte "Möhrchenheft" beinhaltet aufbereitete Themenseiten zu Klima & Energie mit Tipps zum Klimaschutz und kleineren Experimenten. So können sich bereits die GrundschülerInnen - begleitet von ihren LehrerInnen - frühzeitig mit Themen zum Klima und zur Klimaveränderung spielerisch auseinandersetzen. Das Möhrchenheft konnte für über 500 SchülerInnen an 11 Grundschulen im Geopark-Gebiet bereitgestellt werden. Möglich wurde dies durch eine Förderung aus dem Sächsischen Mitmach-Fonds 2020. Bei der Grundschule Neusornzig möchten wir uns herzlich für die tolle Karte bedanken, diese findet ihr in Abb. 2. Für weitere Informationen steht Ihnen Sebastian Hänsel per E-Mail unter s [dot] haensel [at] geopark-porphyrland [dot] de oder unter der Telefonnummer 03437 707362 zur Verfügung. Abb. 2: die Grundschule Neusornzig sendete uns [...]

13.10.2021|

Orgelklang im Porphyr

Rochlitz, die Stadt des roten Rochlitzer Porphyrs ist am 30.10.2021 Ziel einer Orgeltour der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH. Im Vordergrund der neunstündigen Tour ab / an Leipzig steht die in Rochlitz ansässige Orgelbaufamilie Schmeisser und das Anspielen der historischen Instrumente in den Kirchen St. Kunigunde und St. Petri sowie im Schloss Rochlitz. Alle drei Bauten ermöglichen zugleich die intensive Begegnung mit einem weltweit einzigartigen Gestein: Liebevoll als sächsischer Marmor bezeichnet, schmückt der markante Werkstein viele Kirchen, Burgen, Schlösser, Klöster, Rathäuser und repräsentative Gebäude  - weit über Sachsen hinaus. Die Fassade der St. Kunigundenkirche besteht außer dem Mittelturm vollständig aus unverputztem Rochlitzer Porphyr. An St. Petri lassen sich vor allem feingliedrige Steinmetzarbeiten aus Rochlitzer Porphyr an den Fenstern bewundern. Baukünstlerisch bedeutend sind die um 1470 entstandenen Vorhangbogenfenster am Schloss Rochlitz. Erleben Sie die Orgelklänge im Rochlitzer Porphyr auf einer Busexkursion mit [...]

29.09.2021|

Sicherheitsmaßnahmen am Nationalen Geotop „Wind- und Gletscherschliffe“ in Hohburg

Der Forstbezirk Taura des Staatsbetriebes Sachsenforst installierte in Abstimmung mit dem Geopark Porphyrland und dem Sachgebiet Natur- und Landschaftsschutz im Landkreis Leipzig einen Zaun zum Schutz des Nationalen Geotops "Wind- und Gletscherschliffe" auf dem Kleinen Berg in Hohburg. Damit soll das Bouldern an dem wertvollen Zeugnis erdgeschichtlicher Vorgänge unterbunden werden. Mitten im Naturschutzgebiet „Kleiner Berg Hohburg“ ragt ein Quarzporphyrfelsen mit merkwürdigen Ritzungen aus der Landschaft empor. Als “Naumann-Heim-Felsen“ trägt er die Namen zweier bedeutender Geologen, zwischen denen Mitte des 19. Jahrhunderts ein wahrer Wissenschaftskrimi über die heute allgemein anerkannte Glazialtheorie entbrannte. Seine Einschlagsmarken sind bedeutende Zeugen der letzten Eiszeit. Damals wehten scharfe Winde über die nicht mehr vereiste Landschaft des heutigen Geopark-Gebiets. Sie transportierten feinkörnige Sande, die markante Rillen in den Felsen ritzten. Damit die Windschliffe noch lange erhalten bleiben und ihren Teil der Erdgeschichte erzählen können, appellieren wir an alle [...]

29.09.2021|

Geopark-Genusswerkstatt mit vielen Ideen

HERZLICH WILLKOMMEN hieß es am 13. September 2021 in Nerchau zur ersten GeoGenuss-Werkstatt im Porphyrland. Mit mehr als 40 Gästen war die Werkstatt bestens gefüllt, um Ziele und Anforderungen an GeoGenuss-Produkte zu diskutieren, kreative Produktideen zu entwickeln und gemeinsam Leckeres aus der Region zu verkosten. Der Chocolatier Olav Praetsch hatte mit seinem neu entwickelten Kaolinbrocken aus weißer Schokolade und der Geschichte von der Kaolinentstehung bereits klare Vorstellungen, wie GeoGenuss-Produkte für das Porphyrland aussehen und Wirkung entfalten können. Alle Teilnehmenden waren in regem Gedankenaustausch und es gab nicht wenige Aha-Effekte darüber, was unsere Supervulkan-Böden für besondere GeoGenuss-Geschichten bereithalten. Wie bedanken uns bei allen Gästen und Mitwirkenden und freuen uns sehr auf die nächsten GeoGenuss-Aktivitäten! Mehr über das Genuss-Projekt erfahren Sie hier.

21.09.2021|

Rückblick auf zweimal Tag des Geotops

Am 18.09.21 durften wir einen spannenden Tag rund um das Thema „Ton und Keramik“ anlässlich des Tags des Geotops erleben. Trotz des fast ganztägigen Regens haben einige Besucher den Weg ins Geoportal Schaddelmühle gefunden, um dort ein buntes Programm an kreativen Mitmachangeboten in der Keramikwerkstatt, in der Keramik-Schmuck-Werkstatt oder beim Steinmetz zu erleben, mit den GeoRangern und der Schaddelmühle auf Entdecker-Führungen zu gehen und den Vorträgen von Dr. Frank Junge zu lauschen. Dass die GeoRanger im Geopark Porphyrland nicht nur dem Wetter trotzen, sondern auch musikalisch sind, stellten sie bei der abschließenden Percussion mit Tontöpfen, Steinen und vielerlei Instrumenten mit viel Freude unter Beweis. Die zweite Veranstaltung zum Tag des Geotops am Sonntag auf dem Rochlitzer Berg verlief zum Glück für die Gäste und alle Beteiligten regenfrei. Wer wollte, konnte seine Erlebnisse auf den thematischen Führungen, bei der künstlerischen Bearbeitung des [...]

20.09.2021|

Danke für Müllberäumung in den Schwemmteichbbrüchen

Zum World Cleanup Day 2021 und im Rahmen des „Tag des Geotops“ haben sich vergangenen Samstag eine Gruppe Tatkräftiger am Geotop Schwemmteichbrüche in Grimma zusammengefunden, um diesen besonderen Ort von Müll zu befreien. Klein und Groß sind durch die ehemaligen Stollen gekrochen, wo auch die Fledermäuse dankbar zuschauten, wie alles eingesammelt wurde, was dort nicht hingehört. Am Ende kam ein großer Müllberg zusammen und es wurde ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Wir danken ganz herzlich allen, die geholfen haben und freuen uns auf weitere Projekte dieser Art!

20.09.2021|

Geo-Erlebnis-Wochenende zum Tag des Geotops

Das Wochenende 18.09. und 19.09.2021 steckt voller Angebote zum Entdecken, Staunen und künstlerischen Betätigungen am Porphyrstein, mit Ton und Keramik. Los geht es am 18.09., 11 – 18 Uhr im Künstlerhaus Schaddelmühle, einem stimmungsvollen Ort in der Grimmaer Muldenaue, mit einem Programm rund um den TON. Am Sonntag laden das Geoportal Porphyrhaus auf dem Rochlitzer Berg und das Geoportal Museum Steinarbeiterhaus in Lossatal/Hohburg mit besonderen Programmangeboten ein. Herausragende geologische Orte (Geotope) sind die Fundamente der Geoparke. Deshalb rufen wir am 18.09. auch zu einem gemeinsamen Einsatz im ehemaligen Steinbruch "Schwemmteichbrüche" in Grimma ein. Die Schwemmteichbrüche liegen nicht weit entfernt von der Schaddelmühle, damit lassen sich aktiver Geotopschutz und spielerisches-künstlerisches Geologie-Erleben an diesem Tag gut verbinden. Mehr Informationen zu beiden Geo-Erlebnistagen und zum world cleanup day finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.  

16.09.2021|

Personalwechsel: Stelle Klimawandelmanager neu besetzt

Seit dem 1. September hat der Geopark Porphyrland einen neuen Klimawandelmanager: Sebastian Hänsel (links im Bild) übernimmt in der Geopark-Geschäftsstelle künftig die Aufgaben von Lutz Simmler. Der bisherige Stelleninhaber bleibt als Geschäftsführer weiter für den Geopark tätig.Sebastian Hänsel ist Geograph und war zuletzt als Leiter des mobilen Schülerlabors "Science on Tour" an der BTU Cottbus-Senftenberg beschäftigt. Nach dem Studium war eine der beruflichen Stationen des 42-Jährigen das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig. Eine mehrmonatige Praxisausbildung zum Erlebnispädagogen ergänzt sein berufliches Profil. Die Stelle des Klimawandelmanagers wird finanziell gefördert über ein LEADER-Kooperationsprojekt. Für die inhaltliche Umsetzung fließen Fördermittel aus dem Projekt ZENAPA, Teil des EU-Förderprogramms LIFE für Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik. Das Geopark-Gebiet ist eines von 11 Großschutzgebieten innerhalb Deutschlands, auf die sich das EU-Projektvorhaben bezieht. Sein Ziel ist es, Umweltschutz mit Klimaschutzprojekten zu verknüpfen, dabei die Bevölkerung mit einzubeziehen [...]

14.09.2021|

Ein Erfolg: Die Bergfilmnacht an der Waldbühne Thallwitz

Das diesjährige Bergfilmfestival - die Bergfilmnacht am 28. August an der Waldbühne in Thallwitz - war wieder ein Erfolg! Und dies, obwohl manches anders war als in den vergangenen Jahren. Vor dem Hintergrund geltender Coronaschutzverordnungen haben die Veranstalter das Festival auf ein kleineres Gelände verlegt - an die Waldbühne Thallwitz. Vor Beginn bestand Sorge wegen der schlechten Wettervorhersage. Bis zum letzten Moment waren die Besucherbänke hochkant gestellt, damit der Regen, der während des Aufbaus immer wieder fiel, ablaufen konnte. Doch pünktlich zum Beginn besserte sich das Wetter. Die ersten Gäste kamen um 17:30 Uhr an, um bei den Führungen mit der Ortschronistin den Ort Thallwitz oder mit dem Chef des Heimatvereins die Thallwitzer Mühle zu entdecken. Diese Führungen kamen sehr gut an, besonders auch bei den Familien. Vor der Waldbühne hatte die FFW Thallwitz den Grill vorbereitet und ab ca. [...]

09.09.2021|
Nach oben