StartseiteVeranstaltungenNeuigkeiten
Neuigkeiten2018-03-09T09:36:03+01:00

Neuigkeiten

Förderprojekt für erste Stele der Bergbau- und Industriekultur bestätigt

Der Geopark Porphyrland erhielt den Förderbescheid für das Projekt "Recherche und öffentlichkeitswirksame Aufarbeitung des Rohstoffabbaus in der Gemeinde Lossatal von den Anfängen bis heute — als Grundlage für die Funktions- und lnhaltsplanung einer Stele der Bergbau- und Industriekultur des Geoparks Porphyrland in der Gemeinde Lossatal". Als neues Instrument zur Hervorhebung bergbaulicher, industriekultureller und rohstoffgeologischer Sehenswürdigkeiten sollen in den 14 Mitgliedskommunen des Geoparks Stelen aufgestellt werden. Damit soll die Wissensvermittlung rohstoffrelevanten Themen im Geopark Porphyrland verbessert werden. Als Landmarken gestaltet, sollen sie als zentrale Informationsorte zur geologischen und industriekulturellen Bedeutung in jeder Geopark-Kommune fungieren und zugleich Ausgangspunkte für thematische, rohstoffbasierte Georouten sein.  Mit dem geförderten Projekt werden für eine erste Stele in der Gemeinde Lossatal die zu vermittelnden Inhalte erarbeitet. Das Projekt wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes und soll am Jahresende 2020 abgeschlossen [...]

23.09.2020|

Neu: Vulkan in Pyramidenform

Bastelwerkstatt zum Tag des Geotops für Kinder und Erwachsene Neuestes Kreativangebot aus dem Geopark Porphyrland sind Ofenpyramiden in Vulkangestalt als Bausatz der Firma Drechsel "Hutzenwerkstatt Augustusburg". Die original erzgebirgische Handarbeit kann in der Bastelwerkstatt im Geoportal Herrenhaus Röcknitz zum Tag des Geotops am 20.09.2020 unter Anleitung von GeoRangerin Anja Schwulst zusammengesetzt und individuell angemalt werden. Die Weihnachtszeit ist ja so lange nicht mehr hin… Der Bau der Ofenpyramiden ist geeignet für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene und braucht ca. 40 Minuten. Die Bastelwerkstatt öffnet 12 und 14 Uhr und bietet jeweils 6 Arbeitsplätze. Kosten: 9,50 € Eine Anmeldung bis zum 18.09.2020, 12 Uhr im Geopark Porphyrland, per E-Mail an: info@ geopark-porphyrland.de oder per Telefon 03437 707361.  

11.09.2020|

Neu: Entdeckertour durch den GeoErlebnisGarten

Das Geoportal Herrnhaus Röcknitz beherbergt die Ausstellung “Zeit – Wandel – Stein. Bewegte Geologie einer Landschaft”. Passend dazu befindet sich im angrenzenden Park des Herrenhauses der GeoErlebnisGarten. Dort wird thematisch die Ausstellung fortgeführt und man kann spielerisch die Erdgeschichte kennenlernen. Die Prozesse die die Region des Geoparks prägten, sind dazu modellhaft dargestellt: Der Supervulkanimus im Perm, die sumpfigen Tertiärwälder, die uns Kohle und Kaolin brachten sowie die Eiszeiten und ihr zahlreichen Mitbringsel aus dem Norden. Zu diesem GeoErlebnisGarten gibt es nun eine Entdeckertour! An sieben Stationen kann in dem Garten die 290 Millionen Jahre alte Geschichte der Region des Geoparks erkundet werden. Begleitend zu dieser Tour gibt es unser neues Heft „Entdeckertour im GeoErlebnisGarten“. In spannenden Texten gibt es dort für jede Station verblüffende Fakten zur Geologie und unserer Erde. Das neu gelernte Wissen dieser Reise, kann in verschiedenen Rätseln [...]

10.09.2020|

Am 20. September ist Tag des Geotops!

Geotope gewähren uns Einblicke in die Erdgeschichte und lassen uns die Vergangenheit unserer Region verstehen. Der Tag des Geotops holt diese geologischen Schätze ins Rampenlicht. Unter dem Titel „Entdecken. Staunen. Verstehen – Supervulkanismus und Steinreichtum“ lädt der Geopark Porphyrland im Geoportal Herrenhaus Röcknitz zu Exkursionen zu Alt-Steinbrüchen für Kinder und Erwachsene, interaktive Erkundungen im Geoerlebnisgarten und Mini-Vorträgen zur Geologie ein. Steine zum Anfassen, Untersuchen und Spielen bringt die Geo Erlebnis Werkstatt aus dem Rittergut Trebsen mit. Und an den Werkbänken von Jens Oehme kann der Rochlitzer Porphyrtuff, das bekannteste Gestein aus dem Geopark, mit Meißel und Knüpfel zu kleinen Kunstwerken bearbeitet werden. Einzelveranstaltungen verschiedener Geopark-Akteure finden zudem auch im benachbarten Geoportal Museum Steinarbeiterhaus Hohburg, auf dem Rochlitzer Berg und in der „Erlebniswelt Kaolin“ in Mügeln statt. Weitere Informationen unter: https://www.geopark-porphyrland.de/events/kategorie/veranstaltung/

10.09.2020|

Ju&Me – Das Mentoringprogramm 2019-2020

Wie kann das Leipziger Muldenland für junge Menschen attraktiv bleiben? Wie können Akteure und Akteurinnen in Entscheidungspositionen die Standpunkte von Jugendlichen besser erkennen und in ihre Arbeit integrieren? Diesen und weiteren Fragen ging das LEADER-Kooperationsprojekt „Ju&Me“ in den LEADER-Region Leipziger Muldenland und Wesermünde-Süd (Niedersachsen) nach. Jugendliche wurden zu Mentoren und Mentorinnen ausgebildet und berieten Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. So bildeten sich Tandems, die gemeinsam fünf Monate lang an bestimmten Themen arbeiteten. Das Projekt „Ju&Me“ leistet einen Beitrag zur regionalen Bewältigung demografischer Herausforderungen im ländlichen Raum. Für Politik und Verwaltung, aber auch für Führungskräfte lokaler Unternehmen, spielt die Jugendsicht eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung von zukunftsfähigen Projekten und beim Treffen zukunftsrelevanter Entscheidungen. Durch das Mentoringprogramm „Ju&Me“ erhielten Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren fünf Monate lang die Gelegenheit, als Mentor*innen mit einer Führungskraft aus der Region zu arbeiten [...]

04.09.2020|

LEADER/ZENAPA Projekt 2020 – Workshop am 04.08.2020 zur Vorbereitung + Umsetzung einer Fahrrad-Kampagne im Geopark Porphyrland

Ein wichtiger Baustein zur Verbreitung des ZENAPA-Gedankens (Klimaschutz, Biodiversität, Bioökonomie) und ein Ziel – Null Emissionen – in die Wahrnehmung der Akteure zu bringen, ist die Durchführung von Kampagnen für die Umsetzung von konkreten Maßnahmen zur CO²-Vermeidung. Die Fragen der Mobilität, unter dem Gesichtspunkt der CO²- Vermeidung führen zu dem Gedanken der verstärkten Nutzung des Fahrrades und speziell von E-Bikes. Das Setzen auf eine verstärkte  Fahrradmobilität sollte im Jahr 2020  mit der geplanten E-Bike-Kampagne im Geopark Porphyrland gefördert werden. Um eine gute Vernetzung und einen hohen Anreiz zur Beteiligung der Akteure zu erreichen, wurde schwerpunktmäßig der Mulderadweg in den Blick genommen. Ziele der Kampagne sind: - Förderung der Umweltfreundlichkeit & CO²-Neutralität, - Stärkung der Naturverbundenheit und Stärkung des Umweltbewusstseins, - Bekanntmachung des Mulderadwegs, - Stärkung der regionalen Wertschöpfung, - Bekanntmachung des Geoparks Porphyrland und der ZENAPA Initiative. Bei der Vorbereitung [...]

27.08.2020|

Eröffnung der Obstland-Radroute am 22.08.2020

Der Geopark Porphyrland bekommt eine Genuss-Radroute! Auf seinem Gebiet erstreckt sich mit dem Sächsischen Obstland eines der ältesten Obstanbaugebiete in Deutschland. Es profitiert von den geologischen und klimatischen Bedingungen im Geopark Porphyrland – vom fruchtbaren Lössboden und milden Klima. Kilometerlange Obstbaumplantagen in der leicht hügeligen Landschaft mit Millionen Kern- und Steinobstbäumen prägen große Teile des Geoparks landschaftlich. Den Zauber dieser Landschaft können Gäste auf der ausgeschilderten Obstland-Radroute einfangen, die am 22.08.2020 zwischen 9 und 15 Uhr mit einer geführten Radtour eingeweiht wird. Unter dem Begriff „Obstland-Radroute“ mit einer Gesamtlänge von 67 Kilometern verbergen sich drei thematische Teilrouten Obstland aktuell Obstland-Radroute - Teilroute I (30,3 km) Strecke: Dürrweitzschen – Ablaß – Börtewitz – Dürrweitzschen Streckenführung und Informationen Geschichte des Obstanbaus Obstland-Radroute - Teilroute II (20,4 km) Strecke: Mügeln – Glossen – Kemmlitz – Sornzig - Mügeln Streckenführung und Informationen Spirituelles rund [...]

16.08.2020|

Familienwanderung am 6.9.2020 eröffnet den Weg zum Kaolin

Nach fünf Monaten gehören die im März installierten Wegweiser und Infotafeln auf dem „Weg zum Kaolin“ zum vertrauten Stadtbild Mügelns. Seit Anfang August sind auch die letzten beiden Infotafeln montiert. In ihnen steckte größerer Abstimmungsbedarf und kartografischer Aufwand. Das Ergebnis jedoch kann sich sehen lassen: Dank der Unterstützung von Günter Schwerdtner gelang für den Aussichtspunkt des Kaolintagebaus Schleben / Crellenhain die eindrucksvolle Visualisierung der historischen Kaolingruben und -werke um Mügeln mit Betriebsdauer, Eigentümer und Lage. Die Infotafel am Bahnhof Mügeln zeigt nicht nur den Verlauf des „Wegs zum Kaolin“ an, sondern lädt auch ein zu weiteren fußläufigen Entdeckungen im Land der weißen Erde in Kombination mit der Döllnitzbahn. Die Titel Gröppendorfer Runde, Sorrnziger Runde und Börtewitzer Runde lassen den Schwerpunkt der Touren schnell erahnen. Wanderer können sich den Wegeverlauf und Informationen zu industriekulturellen und kulturgeschichtlichen Stationen aus dem Portal www.outdooractive.vom [...]

13.08.2020|

Neues Video zum Geoportal Bahnhof Mügeln und Weg zum Kaolin

In Zusammenarbeit mit Leipzig Fernsehen produzierte die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH sechs Videoclips in Leipzig und der Region Leipzig, in denen verschiedene Führungen kurz vorgestellt werden sollen. Am 2.7.2020 besuchte das Fernsehteam das Geoportal Bahnhof Mügeln, um für die Erlebniswelt Kaolin und die Gästeführung auf dem WEG ZUM KAOLIN zu werben. Die Regions-Clips werden auf verschiedenen Social Media-Kanälen gezeigt und sollen sowohl Leipziger als auch Tagestouristen aus anderen Regionen anlocken.

13.08.2020|

Eröffnung der Kirchbruchroute Beucha

Am 28.07.2020 wurde in Beucha, einem Ortsteil von Brandis, die Kirchbruchroute eröffnet. „Ein kleines Projekt innerhalb des Geoparks Porphyrland, aber ein großer Schritt für die Stadt Brandis und den Ortsteil Beucha, was den Tourismus angeht“, leitete Bürgermeister Arno Jesse die Eröffnung ein. Mit der Route werde sichtbar, dass der Tourismus langsam hier ankomme. Bereits im Jahr 2014 trat die Stadt Brandis dem Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachen bei. Die damalige Geschäftsführerin Dr. Viola Heß sagte, dass Brandis mit den Steinbrüchen und der damit zusammenhängenden Geschichte einen Schatz hätte, der nicht einmal mehr ausgegraben werden müsste. Im gleichen Atemzug wurde Brandis Mitglied im Tourismusverband Neuseenland. Um die entsprechenden Konzepte und Pläne für einen entsprechenden touristischen Ansatz zu entwickeln, benötigen ihre Zeit. Jesse: „Wir sind uns bewusst, dass der Kirchbruch mit der Bergkirche ein touristischer Anziehungspunkt ist. Es ist ganz klar ein [...]

29.07.2020|
Nach oben